Die Einrichtung einer Transferagentur ist für den größten Teil der Mitarbeiter wie für das Unternehmen selbst, das von einer Personalreduzierung betroffen ist, in der Regel am sinnvollsten. Im Vergleich zu einer Transfergesellschaft ist diese als eigenständige Maßnahme nicht sehr bekannt.

Die Mitarbeiter erhalten noch innerhalb des bestehenden Arbeitsverhältnisses und bis zum Ablauf von deren individueller Kündigungsfrist eine fundierte Beratung und Unterstützung. Durch ein individuelles Coaching und aktivem Jobhunting werden bereits Maßnahmen angestossen, die die Vermittlungschancen für die Betroffenen deutlich verbessern. Ziel ist es einen nahtlosen Übergang in eine neue Beschäftigung zu schaffen und Arbeitslosigkeit zu vermeiden. Flankiert werden diese individuellen Maßnahmen durch Bewerbungs- und Interviewtrainings. Auch können Mitarbeiter bereits zu diesem Zeitpunkt an Qaulifizierungsmaßnahmen teilnehmen.

Die Transferagentur hat den großen Vorteil, dass sie sehr kurzfristig in Unternehmen eingerichtet  und mit bis zu € 2.500,00 pro Mitarbeiter von der Agentur für Arbeit gefördert werden kann. Der Mitarbeiter bleibt dem Unternehmen noch solange erhalten, wie er benötigt wird, hat zugleich aber die Sicherheit, dass er bereits von Anfang an eine professionelle Unterstützung erhält. Das Unternehmen stellt den Mitarbeiter lediglich für die anstehenden Maßnahmen stunden- oder tageweise von der Arbeitsleistung frei. Die Dauer einer Transferagentur reicht von einigen Wochen bis zu mehreren Monaten.

Wie bei allen Transfermaßnahmen ist auch bei der Transferagentur entscheidend, dass Sie frühzeitig Kontakt zu der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit aufzunehmen und diese beratend bereits in die Sozialplanverhandlungen miteinbeziehen. Dies kann sowohl durch den Betriebsrat als auch durch die Geschäftsleitung erfolgen. Für weitere Informationen und entsprechender Unterstützung stehen wir Ihnen zur Verfügung

Sollten Sie sich für die Einrichtung einer Transfergesellschaft entscheiden, macht es Sinn, diese mit einer vorgeschalteten Transferagentur zu kombinieren. Durch die Möglichkeit einer zügig eingerichteten Transferagentur können vermittlungsunterstützende Maßnahmen gestartet werden. Das hilft die Betroffenen zu mobilisieren und in Verbindung mit zielgerichteten Kurzqualifikationen deren Arbeitsmarktchancen schnell zu erhöhen.

Eine erfolgreiche Transferagentur reduziert die Anzahl der Mitarbeiter, die in eine Transfergesellschaft wechseln müssen und das wiederum verringert die nicht unerheblichen Kosten einer Transfergesellschaft.

Sprechen Sie uns an! Einer unser Fairplacementberater erläutert Ihnen gerne ausführlich die möglichen Maßnahmen und stellt Ihnen unser Konzept einer Transferagentur vor.