Fairplacement basiert auf einem Konzept, das die sehr frühe Einbindung unserer Berater in den Personalrestrukturierungsprozess vorsieht. Näheres hierzu finden Sie unter HR-Beratung.


Der Name Fairplacement steht insbesondere für unser Bestreben gute und richtige Lösungen für die betroffenen Mitarbeiter und für den abgebenden Arbeitgeber zu finden, so dass am Ende der Verhandlungen und zu Beginn einer Maßnahme eine Win-Win-Situation besteht.


Je nach unternehmerischer Situation kann dies ein Einzeloutplacement für einzelne Personen oder ein Gruppenoutplacement für eine größere Anzahl von Personen innerhalb des Unternehmens sein. Immer dann, wenn eine Betriebsänderung nach § 111 BetrVG vorliegt, besteht die Möglichkeit eine Transferagentur oder eine Transfergesellschaft einzurichten bzw. beides miteinander zu kombinieren.

Es muss aber nicht immer eine Transferagentur oder Transfergesellschaft entstehen. Je nach Situation des Unternehmens oder der individuellen Lage der Mitarbeiter kann für einen Teil der Betroffenen auch eine andere Lösung zielführend sein. Dies hängt allerdings davon ab, dass einer unserer Fairplacementberater in einem möglichst frühen Stadium eingebunden wird.
Fairplacement ist kein statisches Konzept, sondern wir bieten verschiedene modular aufgebaute Programme an, die komplett oder in Teilen gebucht werden können. Wir gestalten Ihnen auch ein individuell auf Ihre Situation zugeschnittenes Programm.

Sprechen Sie uns einfach an.